Freitag, 17. Juni 2016

Mittwoch, 18. Mai 2016

KONGR|ESS|PARK-RALLEY - SOHO in Ottakring


Heuer machen wir mit beim 

SOHO in Ottakring - Festival!!!

Es gibt wieder eine Rätsel-Ralley, diesmal für Kinder im 
Volksschulalter.

WO: Kongresspark, 1160 Wien | Treffpunkt: Parkmitte vor 
dem Spielplatz 
WANN: So 5., Sa 11., Fr. 17. Juni, 14 – 19 Uhr | 
Die Fünfer-Gruppen werden etwa im Stundentakt starten

KONGR|ESS|PARK-RALLEY
Ein Abenteuerspiel für junge ErnährungsheldInnen 
im Volksschulalter. 
Kinder schlüpfen in die Rolle von Ernährungs-
SuperheldInnen und folgen in kleinen Gruppen 
spielerisch Hinweisen und gemeinsamen 
Aufgaben zu regionalen wie globalen 
Zusammenhängen unserer Ernährung und 
zu grundlegenden Nährstoffgruppen. 
Im explorativen Spiel können die Ernährungs-
SuperheldInnen „ihren“ Kongresspark neu 
entdecken. 
Die Fünfer-Gruppen werden etwa im Stundentakt starten.

Gefördert von der Wiener Gesundheitsförderung 
www.wig.or.at






SOHO in Ottakring:
I n a l l e r M u n d e
Schmackhafte und weniger schmackhafte Details 
zum Netzwerk Ernährung


Festival von 4. – 18. Juni 2016


Festival-Öffnungszeiten:
Eröffnung am Sa 4. Juni, 17 – 24 Uhr
So 5. Juni, 17 – 21 Uhr
Mi 8. – So 12. Juni & Mi 15. – Fr 17. Juni, 17 – 21 Uhr
Finale am Sa 18. Juni, 17 – 24 Uhr
Von 4. bis 18. Juni gestalten rund achtzig, national 
und international tätige Kunstschaffende 26 Kunst-Projekte 
zum Thema„In aller Munde. Schmackhafte und weniger
schmackhafte Details zum Netzwerk Ernährung“, 
darunter Ausstellungen, Skulpturen zum Mitgestalten, 
Performances, Stadtspaziergänge, Kochshows, 
Workshops, „Tischgespräche“, Screenings, Diskussionen 
und weitere künstlerische Interventionen.
weiter Infos und das gesamte Festivalprogramm unter:
http://www.sohoinottakring.at/

Dienstag, 6. Oktober 2015

Save the Space | Ur6anize! Festival



ACHTUNG ZUSATZTERMIN!!!


Am 8.10.2015, 17-19h

gibt es noch einmal die Möglichkeit, bei SAVE THE SPACE mitzuspielen!



ur6anize! Festivalzentrale 
Marxergasse 1 |
1030 Wien |

Erreichbarkeit: U3, U4, O, Station Wien-Mitte,
Straßenbahn 1 Julius-Raab-Platz 

Montag, 5. Oktober 2015

Donnerstag, 10. September 2015

Save the Space | ur6anize! Festival

Ein Live-Multi-Player-Game 

Die öffentlichen Räume in unseren Städten ächzen - und schwinden unter dem Gewicht der sie bedrängenden Partikularinteressen: Privatisierungen, Investorenurbanismus, Verdrängungsprozesse, Gentrifizierung und die unter dem Vorwand der Sicherheit zusehends ausgebaute Überwachung sorgen dafür, dass der städtische Freiraum als öffentliches Gemeingut längst zum contested ground geworden ist. Zusätzlich werden die knappen Raumressourcen oft vorauseilend verplant und auf spezifische NutzerInnengruppen zugeschnitten.

Dem soll nun ein Ende gemacht werden - zumindest im Spiel: Das LandschaftsarchitektInnen-Kollektiv Kampolerta lädt im Rahmen von ur6anize! unter dem Motto Save the Space! zur Rettungsaktion für den öffentlichen Raum: Inspiriert vom Trend der Live Room Escape Games haben Kampolerta ein Multi-Player-Spiel für die Festivalzentrale entworfen, bei dem die SpielerInnen in kleinen Gruppen die Herausforderung, den öffentlichen Raum zu retten, gemeinsam annehmen müssen.

Die TeilnehmerInnen schlüpfen in die Rolle von PolitikerInnen, MediatorInnen, BürgerInnen und PlanerInnen und werden auf einer irrwitzigen Tour durch die ur6anize! Festivalzentrale vor Rätselaufgaben gestellt, die Geschicklichkeit und logisches Denken, Interaktion und Kooperation verlangen. Durch Interaktion und Teamplay gilt es, alle Hindernisse zu beseitigen - und dem Ziel einer lebenswerten, funktionierenden Stadt für alle näher zu kommen.

3.10.2015 12:00 - 18:00

Teilnahme als Gruppe von 2-5 Menschen!

ur6anize! Festivalzentrale 
Marxergasse 1 | 
1030 Wien |

Erreichbarkeit: U3, U4, O, Station Wien-Mitte, 
Straßenbahn 1 Julius-Raab-Platz 

Dienstag, 21. April 2015

Glückshafen Griesplatz | Designmonat Graz

Stadttouren & Pop-Up-Postkarten-Store


Der Glückshafen Griesplatz öffnete im Rahmen des Designmonat Graz 2015 seine Pforten und gab jenen, die sich für die Zukunft dieses Grazer Stiefkindes interessieren, Gelegenheit, auf reale, historische und spielerische Weise rund um den Griesplatz zu stranden und den Ort (neu) kennenzulernen. Dies wurde in Logbüchern festgehalten. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen:


Von Tour #1 am Fr. 8. 5. und von Tour #2 am Sa. 23. 5. gibt es bereits Impressionen von Johanna Menhard, die den Teilnehmer_innen der Tour Einwegkameras mit auf den Weg gab.

Der Blick hinauf bei Tour #3 hat sich gelohnt.

Erste Impressionen der Teilnehmer_innen von Tour #1


Diese schöne Postkarte wurde neben vielen anderen verschickt.

Und auch dieses handgemachte Motiv wurde versendet (Foto: Eva Tropper).
Bei den Hafenrundfahrten wurde über partizipatives Social Design im öffentlichen Raum gesprochen werden, begleitet von Fragen wie: Was gefällt und was missfällt am Griesplatz? Was hat und was braucht der Griesplatz? Wer freut sich über den Griesplatz? Wie könnte der Griesplatz neu gedacht und gestaltet werden?

Die (NEU)-Gestaltung des Griesplatzes ist durch die Gemeinde Graz beschlossen. Noch ist unklar was der Gegenstand der angekündigten Bürger_innenbeteiligung ist (vgl. Unser Griesplatz). Für die künstlerisch-partizipativen Dérives am „Glückshafen Griesplatz“ im Designmonat Graz 2015 war dies Anlass und Ausgangspunkt Spaziergänge basieren auf der Theorie der Urban Commons mit der Praxis eines situativen Urbanismus zu unternehmen.

Stadttouren
Fr, 8. Mai 2015 | 16:00 – 18:00 Uhr, in Kooperation mit Lendwirbel Griesfenster, Gäste:
Michael-Franz Woels (Kunstpraktiken und Improvisation)

Renate Kurz (Kooperative Planungsverfahren)

Do, 14. Mai 2015 | 10:00 – 12:00 Uhr, speziell für Kinder

Sa, 23. Mai 2015 | 16:00 – 18:00 Uhr, Gäste:
Kathrin Waldhauser-Jarz (Feminismus und Gender)
Stefan Postl (Stadtraum)


Treffpunkt: Studio Griesplatz 8, 8020 Graz
Anmeldung bei: irene.bittner[at]kampolerta.at

Jeweils eine Stunde vor und nach den Stadttouren lagen beim Pop-Up-Postkarten-Store Ansichtskarten (unterstützt von l’argilla - www.largilla.at und DruckZeug) auf, die mit Grüßen in verschiedenen Sprachen in alle Welt versandt wurden.

Konzept und Umsetzung: Irene Bittner (kampolerta), Mimi Nievoll (suedost) und Eva Tropper.

im Rahmen des Designmonat Graz
gefördert von Projektfonds Steiermark. Wir halten zusammen. (Land Steiermark - Integration)

Pressestimmen: meine woche graz (8.5.2015)

Montag, 16. März 2015

Zum Nachhören:

SYMPOSIUM "ANDERS GETEILT"
Vortrag von kampolerta


Am 17.3.2014 trug kampolerta  beim internationalen Symposium "ANDERS GETEILT" von der TU Wien / Institut für Kunst und Gestaltung in Kooperation mit WUK vor

Das Symposium "ANDERS GETEILT" war auf der Suche nach neuen und ungewohnten Möglichkeiten der gemeinsamen Produktion und Nutzung von Freiräumen.
Es bildete den Auftakt für die Neugestaltung des WUK Hofes, die im Sommersemester 2014 von Architekturstudierenden entwickelt und vor der Sommersaison 1:1 realisiert wurden

Video des Vortrages:
https://vimeo.com/94432113

Mittwoch, 25. Februar 2015

Migrationale Impressionen

Ein volles Haus von Anfang bis Ende, zufriedene Tauscher und Tauscherinnen, spielende Kinder, spannende Talks - ein voller Erfolg!
Es gab wohl niemanden, der nicht um Wissen, Handfertigkeiten, neue oder reparierte Dinge oder ein vorzügliches Essen bereichert die Migrationale verlassen hat.
Kaesch hat mit Unterstützung des Wien Woche-Teams, der Brunnenpassage und nicht zuletzt kampolerta ein tolles Event über die Bühne gehen lassen. Es möge nicht das letzte gewesen sein!

(Fotos: © Martin Juen)
















Sonntag, 5. Oktober 2014

Spielen? Aber sicher!

Sa 11. Oktober 2014, 13:00 - 16:00
Treffpunkt: Spielplatz der Venediger Au bei der bunten Dampfwalze

Programm
kampolerta thematisiert im Rahmen des urbanize! Festivals der Zeitschrift dérive in üblich experimentierfreudiger Art Risikobereitschaft vs. Sicherheit am Spielplatz der Venediger Au.
Der Nachmittag ist in zwei Spielsituationen zum selbst Testen und Beobachten gegliedert. Dazwischen, mittendrin und schlußendlich gibt es Raum zu diskutieren und eigene Spielerfahrungen auszutauschen.
Gerne können daher persönliche Spielgeschichten, die heute so nicht mehr möglich wären oder üblich sind, zum Erzählen mitgebracht werden.

Wir freuen uns schon wie Kinder mit euch mitzuspielen!

weitere Infos und Überlegungen:
http://urbanize.at/2014/event/spielen-aber-sicher

Mittwoch, 24. September 2014

MIGRATIONALE - 27.09.2014



Im Rahmen der WienWoche findet am 27.9.2014 die MIGRATIONALE statt und kampolerta hat das Standdesign übernommen!


PROGRAMM:

11:00-17:00h Tauschmarkt

Open talks >>12h/14h/16h
zum Themenfeld Arbeitsmartbeschränkung, alternatives Wirtschaften, Nostrifizierung und Migration

Kinderprogramm
12:00h Kindertheater mit dem Kollektiv "Little Playground"
14:00h Wissenschaftsshows mit "Fun Science"

ab 18h00 Bühnenprogramm und Migrationale-Tanz-Party

18:30-20:00 Paolo Luemba
20:30-22:00 Klok (www.klok.at)


weitere Infos:
http://www.wienwoche.org/de/314/migrationale
https://www.facebook.com/migrationale

Montag, 9. September 2013

VERSCHWENDERMARKT

Schlussgesang eines urbanen Märchens

11.10.2013 17:00 | Ladenlokal Ver:schwender | 15., Schwendergasse 35-37 | Straßenbahn 52/58 Rustengasse |

Der Abend, im Rahmen des urbanize! Festivals 2013, war gelebte Praxis, um aus dem Überfluss der Stadt zu schöpfen: Aus unterschiedlichen alternativen Versorgungsmöglichkeiten – von Stadt ernten, Urban Gardening bis zu Foodcoops – wurde aufgetischt, gemeinsam gegessen und bei Tischgesprächen über die Lebensmittelversorgung in der Stadt diskutiert.

Weitere Info:
http://urbanize.at/2013/event/der-verschwendermarkt
http://cba.fro.at/249681

Fotos (c) Johannes Hloch/dérive